Nachhaltige Geldanlage lohnt sich

Dr. Sabine Lingg am

Nachhaltigkeit – von der Nische zum Trend

Die zunehmende Erschöpfung unseres Planeten lässt sich nicht mehr verleugnen. Zwar war bereits vor 20 Jahren unsere Welt deutlich mitgenommen, der Klimawandel ist aber heute zusehends spürbarer. Der „Earth Overshoot Day“ – der Tag, an dem der menschliche Bedarf an nachwachsenden Rohstoffen die Kapazität zur Reproduktion übersteigt - verfrüht sich von Jahr zu Jahr mit enormen Schritten: Im Jahr 2000 noch am 1. November, waren im Vorjahr die Ressourcen schon per 1. August aufgebraucht. Es ist höchste Zeit, dass die Menschheit handelt.

Der Kapitalmarkt ist weltweit der größte Geldgeber der Wirtschaft und somit eine wichtige Stellschraube für ökologische und soziale Verbesserungen. Anlageentscheidungen sollten längst nicht mehr rein nach dem wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens getroffen werden, sondern verstärkt auf eine verantwortungsvolle Unternehmensführung achten. Somit können Kapitalströme in eine Richtung gelenkt werden, die klimapolitische Ziele verfolgt.

Alleine in Österreich stieg zwischen 2012 und 2018 das ethisch investierte Volumen laut Marktbericht des Fachverbands „Forum Nachhaltige Geldanlage“ von 5 auf rund 15 Milliarden Euro. Davon fallen rund drei Viertel auf institutionelle Investoren, der Rest auf private Anleger – Tendenz stark steigend.

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketingmitteilung, welche von der Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft ausschließlich zu Informationszwecken erstellt wurde. Sie wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Marketingmitteilung stellt weder eine Anlageberatung, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung – vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Da jede Anlageentscheidung einer individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Prospekte sowie allfällige Nachträge von Emissionen der Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft, welche auf Grund des KMG aufzulegen sind, liegen bei der Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft auf. Im Falle von anderen Emissionen liegt der Prospekt samt allfälligen Nachträgen beim jeweiligen Emittenten auf.