Geierspichler: „Man darf keine Angst haben, etwas falsch zu machen!“

Der mehrfache Olympiasieger, Welt- und Europameister Thomas Geierspichler im Gespräch mit Zukunft ist Thema über den Umgang mit Rollstuhlfahrern, die Schritte zu einer positiven Lebenseinstellung und seine sportliche Karriere.

„Der Umgang mit Rollstuhlfahrern ist im Lauf der Zeit immer besser geworden“, sagt Thomas Geierspichler. Der 42-Jährige ist seit 1994 nach einem Autounfall querschnittsgelähmt und hat über den Glauben und den Sport zurück zu einer positiven Lebenseinstellung gefunden. Der Mann aus Anif ist mittlerweile zweifacher Olympiasieger, fünffacher Weltmeister sowie neunfacher Europameister in der Para-Leichtathletik. „Früher haben sich Behinderte eher versteckt. Sie sind von der älteren Generation als ‚Armutschkerl‘ wahrgenommen worden, als bedürftige Wesen, denen man aus Mitleid etwas Geld gibt.“

Eisbrecher mit Schmäh

Auch Geierspichler selbst war durch diese Erziehung geprägt, was den eigenen Umgang mit der Schockdiagnose nicht erleichtert hat. „Ich habe gemerkt, dass es bei Schwierigkeiten auch an mir gelegen hat. Aber ich bin ein ganz normaler Mensch mit Träumen und Wünschen, der nicht auf das Bild eines Behinderten reduziert werden will. Es macht einen Unterschied, ob ich als Behinderter, der Geierspichler heißt, oder als der Geierspichler, der behindert ist, wahrgenommen werde.“

Durch seine Erfolge und sein selbstbewusstes Auftreten in der Öffentlichkeit half die Kämpfernatur mit, ein positiveres Bild von Behinderten zu gestalten. „Ich habe versucht, als Eisbrecher zu fungieren, der ein bisschen mit Klischees spielt und den Spiegel vorhält – aber nicht auf eine böse Art und Weise, sondern mit Schmäh.“

„Keine Angst, etwas falsch zu machen“

Als wichtige Zutaten für einen positiven und lockeren Umgang zwischen Behinderten und Nicht-Behinderten sieht der 42-Jährige den Dialog und die Bereitschaft, sich aufeinander einzulassen. „Man darf auf keinen Fall Angst haben, etwas falsch zu machen. Aber alles braucht seine Zeit. Das Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht. Kinder, die mit einem Klassenkollegen im Rollstuhl aufwachsen, gehen ganz natürlich damit um. Andere tun sich vielleicht ein bisschen schwerer. Aber es gibt auch Behinderte, die frustriert sind und das an anderen auslassen oder sehr fordernd sind. Hier muss man auch etwas sagen dürfen, wenn man blöd angeredet wird. Es braucht immer beide Seiten.“

„War im freien Fall“

Geierspichler selbst hat drei Jahre lang gebraucht, den Schicksalsschlag anzunehmen. „Ich war im freien Fall, wollte die Realität nicht wahrhaben, habe mich mit Alkohol und Drogen betäubt. Doch irgendwann habe ich begonnen zu reflektieren und habe gemerkt, wie schlecht es mir geht und dass ich keine Perspektive, keine Hoffnung und keine Ziele habe. Das hat wehgetan, war aber auch erleichternd und befreiend – und der Startschuss für einen neuen Prozess.“ Vor allem der Glaube half ihm, wieder in die Spur zu kommen. „Ich habe durch den Glauben an Gott gelernt, mich wieder nach der Hoffnung auszustrecken und bereit für Energie, für Neues zu sein. Ich habe Bilder und Visionen bekommen, die mir halfen, meine neuen Ziele in die Realität umzuwandeln.“

Zum neunten Mal Europameister

Und Geierspichler hat in den vergangenen 20 Jahren viele dieser Bilder in die Realität umgewandelt - nicht zuletzt diejenigen, bei Olympia auf dem obersten Stockerl zu stehen. 2018 kürte er sich mit Gold über 1.500 Meter in Berlin zum neunten Mal zum Europameister. „Ich werde oft gefragt, wie lange meine sportliche Karriere noch dauert. Aber es war immer mein Credo, auf meine innere Stimme zu hören. Und diese sagt mir, nicht aufzuhören. Ganz im Gegenteil: Solange der Körper mitmacht und ich die Leidenschaft spüre, mache ich weiter.“

Zusätzlich zu den vier bis sechs Stunden Training pro Tag hält Geierspichler auch zahlreiche Motivationsvorträge – auf Messen und Kongressen, für Unternehmen und Institutionen. „Ich erzähle meine Geschichte und nehme die Menschen auf eine Reise mit. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es immer eine Lösung gibt – egal, wie ausweglos die Situation erscheint. Und das will ich vermitteln, aber nicht, weil der Geierspichler so cool ist, sondern weil ich es selbst erlebt habe. Ich sehe mich aber nicht als Motivationsguru – ich mag das Wort nicht - sondern eher als Impulsgeber. Das Schöne ist, dass sich dabei jeder auf seine eigene Weise einklinken kann.“

Buch: „Wollte Emotionen erzeugen“

Seine Geschichte hat Geierspichler auch in dem Buch „Thomas Geierspichler – Mit Rückgrat zurück ins Leben“ erzählt. „Viele Leute haben mich darauf angesprochen, ein Buch zu schreiben. Aber ich war mir nicht sicher, ob der Antrieb nur von diesen Stimmen von außen oder doch von der Stimme von Gott gekommen ist. Ich habe es dann einfach probiert. Bei manchen Kapiteln war ich richtig im Flow, da hat sich das Buch fast von allein geschrieben. Es ist mir gelungen, direkt aus dem Innersten heraus zu schreiben. Den Literaturnobelpreis werde ich für das Buch nicht gewinnen, aber mir war es wichtig, mit Bildern zu sprechen und Emotionen zu erzeugen.“

Amazon-Link zum Buch https://www.amazon.de/Thomas-Geierspichler-R%C3%BCckgrat-zur%C3%BCck-Leben/dp/3800074648 )

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketingmitteilung, welche von der Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft ausschließlich zu Informationszwecken erstellt wurde. Sie wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Marketingmitteilung stellt weder eine Anlageberatung, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung – vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Da jede Anlageentscheidung einer individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Prospekte sowie allfällige Nachträge von Emissionen der Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft, welche auf Grund des KMG aufzulegen sind, liegen bei der Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft auf. Im Falle von anderen Emissionen liegt der Prospekt samt allfälligen Nachträgen beim jeweiligen Emittenten auf.

Diese Produkte könnten Sie interessieren

HYPO Wertpapiermanagement

Profitieren Sie von professionellem Wertpapiermanagement - nachhaltig und mit über 100 Jahren Erfahrung. weiterlesen

Mehr Information zum Thema: Produkte Gesellschaft

HYPO Vermögensaufbau mit Fonds

Beginnen Sie schon in jungen Jahren mit einem Vermögensaufbau, bereits ab 30,-- Euro monatlich. Die Zeit arbeitet für Sie. weiterlesen

Mehr Information zum Thema: Produkte Gesellschaft