Jeder Mensch ist ein Künstler!

Malen im Familienbetrieb, die Leitung von Atelier-Kursen und leidenschaftliches Schaffen von Kunstwerken: Sabine Nessling aus St. Pantaleon an der Grenze zu Salzburg wird so schnell nicht langweilig. Welcher neuen Form der Kunst sie Leben eingehaucht hat, wieso sie Plastiksackerl toll findet und was Kunst für sie persönlich bedeutet, verrät Sabine Nessling im Gespräch mit „Zukunft ist Thema“.

„Ich bin einfach so geboren“, lacht die sympathische Künstlerin bei der Frage, wie sie denn zur Kunst gekommen ist und ergänzt: „Schon als Kind habe ich immer gemalt und gezeichnet, die Kunst war immer schon in mir.“ Und Sabine Nessling hat nie aufgehört, ihrer inneren Stimme zu folgen: Nach der Pflichtschule besuchte sie die Höhere Lehranstalt für Mode, um dann den elterlichen Betrieb gemeinsam mit ihrer Schwester zu übernehmen. „Meine Eltern haben einen Malerei-Betrieb, es lag quasi auf der Hand, dass wir ihn übernehmen“, schmunzelt Nessling. Doch das reichte der Künstlerin nicht und schon bald wurde der Wunsch laut, etwas Eigenes zu schaffen, sich selbst zu verwirklichen.

„Die einzigen Grenzen, die uns behindern, setzen wir uns selber“

Gesagt, getan: Mittlerweile ist Sabine Nessling eine erfolgreiche Künstlerin (https://www.nessling-art.at/) und leitet gemeinsam mit anderen Künstlerinnen das „Atelier-Nessling“, in dem sie verschiedenste Kurse anbietet. Für wen diese Kurse geeignet sind? „Für jeden natürlich! Jeder Mensch ist ein Künstler und es bereitet mir große Freude, in kleinen Schritten die künstlerische Schöpferkraft meiner TeilnehmerInnen zu wecken“, strahlt Nessling. In ihren Kursen bietet sie vor allem Weiterbildungen in die technische Richtung an. Doch auch Anfänger sind herzlich willkommen. Beherrscht man das Handwerk, kann man sich nämlich künstlerisch komplett ausleben, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. „Malen ist ein Ausdruck des Innersten, die einzigen Grenzen, die uns also in unserer Kreativität behindern könnten, setzen wir uns selber“, ist sie überzeugt.

„Mit dem, was schon da ist, etwas Neues schaffen“

Ein Hauptaugenmerkt hat Nessling auf die Arbeit mit Beton gelegt. In Kombination mit Drähten, Kupfer oder Rost sind schon viele beeindruckende Werke entstanden. „Ganz stolz bin ich auf meine neueste Idee. Eine Idee, die vor mir noch niemand hatte,“ verrät sie im Interview mit „Zukunft ist Thema“, „und zwar die Kombination von Beton mit Plastik, genau genommen mit Plastiksackerl.“ Was im ersten Moment vielleicht schwer vorstellbar ist, ergibt bei näherer Betrachtung eine wunderschöne Symbiose aus Mustern, Farben und Beton. Wie Nessling auf diese Idee kam? „Es war ein Zufall. Ich war gerade dabei, mein Zimmer aufzuräumen, als ich diese wunderschön bunten und mit tollen Mustern versehenen Plastiksackerl gefunden habe. So ein schönes Design, so eine schöne Farbgebung: Ich wollte mit dem, was schon da ist, etwas Neues schaffen.“

„Malen ist der bewusste Kontakt zu sich selber, der Kontakt, der leider viel zu kurz kommt“

Trotz ihres beeindruckenden Tatendrangs und ihres Erfolgs hat sich Nessling nicht komplett der Kunst verschrieben: „Ich arbeite noch immer halbtags im Malereibetrieb meiner Eltern. Ich möchte mir bewusst Zeit nehmen fürs Malen. Wäre ich Künstlerin von Beruf und müsste damit mein gesamtes Geld verdienen, würde mir der Druck wohl meine Freude nehmen“, betont die Künstlerin nachdenklich. Samstag ist ihr ganz persönlicher Maltag, an dem sie sich voll und ganz der Magie des Schaffens hingibt. „Die Kunst gibt mir die unvergleichliche Möglichkeit, in Kontakt zu mir selber zu treten. Ein Kontakt, der leider viel zu kurz kommt heutzutage. Der schönste Moment ist der, wenn man sein Werk vollendet und seine eigene Schöpferkraft spüren und vor allem sehen kann!“

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketingmitteilung, welche von der Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft ausschließlich zu Informationszwecken erstellt wurde. Sie wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Marketingmitteilung stellt weder eine Anlageberatung, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung – vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Da jede Anlageentscheidung einer individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Prospekte sowie allfällige Nachträge von Emissionen der Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft, welche auf Grund des KMG aufzulegen sind, liegen bei der Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft auf. Im Falle von anderen Emissionen liegt der Prospekt samt allfälligen Nachträgen beim jeweiligen Emittenten auf.

Diese Produkte könnten Sie interessieren

HYPO Wertpapiermanagement

Profitieren Sie von professionellem Wertpapiermanagement - nachhaltig und mit über 100 Jahren Erfahrung. weiterlesen

Mehr Information zum Thema: Produkte Gesellschaft