Weiterbilden. Weiterkommen!

Das Geschäft mit der Aus- und Weiterbildung boomt, unzählige Anbieter buhlen um die Gunst der wissbegierigen Österreicher. Warum kontinuierliche Weiterbildung heutzutage nicht bloß „nice to have“, sondern essenziell für den langfristigen Erfolg im Job ist, und wieso Unternehmen gut beraten sind, die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter entsprechend zu fördern, erläutert Dr. Wolfgang Reiger vom Salzburger Institut für Management (IfM).

Dr. Wolfgang Reiger, Geschäftsführer des IfM (Institut für Management) in Salzburg

Zukunft ist Thema: Warum haben die Themen Aus- und Weiterbildung im Laufe der vergangenen Jahre derart an Prominenz gewonnen?

Dr. Wolfgang Reiger: Aus- und Weiterbildung werden immer stärker zum Thema im Berufsleben, da sich sowohl die Wirtschaft selbst als auch die Anforderungen im Berufsleben ständig verändern und weiterentwickeln. Das Prinzip „Ausbildung in der Jugend, dann Start ins Berufsleben und aus“ gilt nicht mehr. Heutzutage wechselt man nicht nur das Unternehmen, sondern häufig auch die Branche. Hier hat sich das Wirtschaftssystem grundlegend verändert und auf diesen Umstand geht das IfM mit berufsbegleitenden Studienprogrammen entsprechend ein. Auch immer mehr Privatpersonen nehmen unser Angebot in Anspruch, selbst wenn der Arbeitgeber die Weiterbildung nicht dezidiert fördert. Die Menschen investieren damit in ihre Zukunft und eine langfristige Absicherung ihres Jobs.

Und wie sticht das Angebot des IfM aus der Masse der Weiterbildungsmöglichkeiten hervor?

Unser Fokus liegt klar auf wirtschaftswissenschaftlichen Themengebieten, wobei wir vom Lehrgang über MBA (Master of Business Administration) bis PhD (Doctor of Philosophy, entspricht im englischsprachigen Raum dem Doktorgrad in den meisten Disziplinen, Anm.) alle Aus- und Weiterbildungsstufen anbieten. Wir ermöglichen alles aus dem Bereich Wirtschaftswissenschaften in einem Haus zu lernen und das gibt es nur beim IfM. Dabei verstehen wir uns als kunden- und teilnehmerorientiertes Institut und können als privater Anbieter viel flexibler auf die Anforderungen der Teilnehmer eingehen. Es geht darum, den Teilnehmern ein attraktives Gesamtpaket anzubieten, bei dem sie sich auch wohlfühlen.

Warum spielt die Mitarbeiterentwicklung in Unternehmen eine immer bedeutendere Rolle und in welcher Form unterstützt das IfM die Unternehmen dabei?

Damit ein Unternehmen auch in Zukunft vorne bleibt, muss es sich kontinuierlich weiterentwickeln. Und was für das Unternehmen gilt, ist natürlich auch für dessen Mitarbeiter zutreffend, auch sie müssen sich als größtes Kapital des Unternehmens weiter entwickeln.

Darüber hinaus ist die Mitarbeiterentwicklung eine hervorragende Maßnahme, um Mitarbeiter ans Unternehmen zu binden. Schließlich ist es für jedes Unternehmen sehr aufwendig neue, gute Mitarbeiter zu finden. Hat man Mitarbeiter mit Potenzial gefunden, sollten diese auch durch Weiterbildung entsprechend gefördert werden. Wobei bei uns nicht nur fachspezifische Themen vermittelt, sondern gerade auch persönliche Stärken sowie Allgemeinwissen gefördert werden.

Arbeitgeber mit Perspektive investieren in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter - und sichern sich dadurch nicht zuletzt auch ab. Denn wechselt beispielsweise ein technischer Mitarbeiter in den kaufmännischen Bereich, braucht er auch das entsprechende Rüstzeug, sonst kann mitunter großer Schaden für das Unternehmen entstehen. Darum bieten wir den Unternehmen konzeptionelle Begleitung - von der Analyse bis zur Umsetzung konkreter Maßnahmen.

Weshalb garantiert Weiterbildung Ihrer Meinung nach langfristigen beruflichen Erfolg für die unterschiedlichsten Zielgruppen - von Privatpersonen und Wiedereinsteigern über HR-Manager bis hin zu Familienunternehmen?

Weil sich Persönlichkeiten im Laufe ihres Berufslebens weiterentwickeln. Langfristiger Erfolg ist nur durch Wissen und Erfahrung sichergestellt. Die Erfahrung sammeln Mitarbeiter im Rahmen ihrer Tätigkeit, das aktuelle Wissen ist der Part, den wir als IfM liefern.

(Stand: 04/2015)

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketingmitteilung, welche von der Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft ausschließlich zu Informationszwecken erstellt wurde. Sie wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Marketingmitteilung stellt weder eine Anlageberatung, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung – vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Da jede Anlageentscheidung einer individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Prospekte sowie allfällige Nachträge von Emissionen der Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft, welche auf Grund des KMG aufzulegen sind, liegen bei der Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft auf. Im Falle von anderen Emissionen liegt der Prospekt samt allfälligen Nachträgen beim jeweiligen Emittenten auf.

Diese Produkte könnten Sie interessieren

HYPO Wertpapiermanagement

Profitieren Sie von professionellem Wertpapiermanagement - nachhaltig und mit über 100 Jahren Erfahrung. weiterlesen

Mehr Information zum Thema: Produkte Gesellschaft