Schleedorfer Tischler kämpft für Nachhaltigkeit

Bereits seit 1934 gibt es die Tischlerei Schwab, die heute in dritter Generation als Familienbetrieb geführt wird. Nach zahlreichen Energieeinsparungsmaßnahmen und Errichtung mehrerer Photovoltaik-Anlagen, erhält der Schleedorfer Betrieb Auszeichnungen für seine Kompetenz in Sachen Klimaschutz. 2015 nimmt Land und Stadt Salzburg die Tischlerei als “Klimabündnisbetrieb” auf und die Wirtschaftskammer Salzburg verleiht dem Familienunternehmen den ersten Platz des Salzburger Wirtschaftspreises in der Kategorie "verantwortungsvolles Unternehmertum". Für "Zukunft ist Thema" beantwortete Inhaber Fritz Schwab Fragen rund um seine Vorbildfunktion sowie umweltfreundliches Arbeiten im Meisterbetrieb.

Der Tischlereibetrieb Schwab (c) Schwab

Die Idee das Unternehmen auf erneuerbare Energien umzustellen, entstand bereits vor rund zehn Jahren. Vor allem das eigene Interesse sei dabei ausschlaggebend gewesen, so Geschäftsführer Schwab: "Die Heizungsanlage sollte erneuert werden und wir wollten unabhängig von fossiler Energie den Betrieb und die Wohnhäuser heizen." Aus der Idee folgten schließlich Taten: Neben den Photovoltaik-Anlagen für die Stromerzeugung, wird die Hackschnitzelheizung fast ausschließlich durch Sägespäne-Reste betrieben.

Die Umstellung auf erneuerbare Energien war allerdings weitaus schwieriger als gedacht. Laut Schwab "muss man von Anfang an überzeugt und konsequent an der Umsetzung weiterarbeiten, weil viele technische aber auch bürokratische Hürden aufgetaucht sind, von denen man sich nicht entmutigen lassen darf."

Doch die Hartnäckigkeit wird belohnt: Die Tischlerei hat schon einige Preise in Sachen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit gewonnen. Besonders der "Salzburger Wirtschaftspreis" und das "Umwelt Blatt" machen Fritz Schwab stolz. Dies habe nicht nur Privatpersonen und Kunden inspiriert, sondern vor allem auch andere Betriebe: "Die Vorbildwirkung trägt Früchte", freut sich Schwab und ist sich sicher, dass viele Unternehmen bereits über eine Umstellung zu erneuerbaren Energien nachdenken oder bereits umgestellt hätten.

Aber die Suche nach dem ständigen Fortschritt hört bei der Energiegewinnung nicht auf. Auch in Sachen Transport hat die Tischlerei als einer der Ersten die Vorteile von Elektroautos erkannt. "90% der betrieblichen Fahrten werden mit dem Elektroauto übernommen", erklärt Schwab und klingt sichtlich stolz.

Verständlich, immerhin setzt der kleine Schleedorfer Betrieb Maßstäbe für ganz Österreich.


(Stand 04/2017)

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketingmitteilung, welche von der Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft ausschließlich zu Informationszwecken erstellt wurde. Sie wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Marketingmitteilung stellt weder eine Anlageberatung, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung – vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Da jede Anlageentscheidung einer individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Prospekte sowie allfällige Nachträge von Emissionen der Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft, welche auf Grund des KMG aufzulegen sind, liegen bei der Salzburger Landes-Hypothekenbank Aktiengesellschaft auf. Im Falle von anderen Emissionen liegt der Prospekt samt allfälligen Nachträgen beim jeweiligen Emittenten auf.

Diese Produkte könnten Sie interessieren

Sarasin Sustainable Water

Der Fonds investiert hauptsächlich in Unternehmen, die sich durch nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser auszeichnen. weiterlesen

Mehr Information zum Thema: Produkte Ressourcen

Kepler Öko-Energien

KEPLER Öko Energien veranlagt überwiegend in Unternehmen aus dem Sektor „Saubere und Nachhaltige Energien“. weiterlesen

Mehr Information zum Thema: Produkte Ressourcen